Tinnitus Ursachen

Frage: Welche Ursachen kommen als Auslöser von Tinnitus in Betracht?

 

Antwort: Es gibt viele organische Ursachen für das Auftreten einen Tinnitus: harmlose wie einen Ohrschmalzpropf oder einen Mittelohrerguss, akut auftretende Krankheiten wie die akute Mittelohr-Entzündung, einen Hörsturz, die Drehschwindelerkrankung (Morbus Meniere) oder ein  Knalltrauma.

Auch chronische Ohr-Erkrankungen wie die chronische Mittelohr-Entzündung oder die Otosklerose  gehen oft mit einem Tinnitus einher. Selten sind Tumore  wie z.B. das Akustikus-Neurinom, sie müssen aber  im Rahmen der med. Abklärung ausgeschlossen werden. Auch allgemein-medizinische Erkrankungen wie Bluthochdruck, niederer Blutdruck oder Blutarmut,  Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen können Tinnitus auslösen.

Objektive, das heißt auch für den Beobachter außen wahrnehmbare Ohrgeräusche kommen bei Muskelkrämpfen der Binnenohrmuskeln vor.

Immer abgeklärt werden müssen auch Störungen der Halswirbelsäule und des Kiefergelenkes.

Die häufigste Tinitusursache ist aber die ab dem 50. Lebensjahr schleichend einsetzende Alterschwerhörigkeit.  Bei jüngeren Patienten spielen eine  ständige Lärmbelastung, Stress und seelische Kränkungen die Hauptrolle.

Teilen Sie diesen Inhalt auf: