Ich habe einen leisen, singenden Tinnitus, der nur am Abend störend ist. Brauche ich eine Therapie?

Solange Ihr Ohrgeräusch nur in stillen Situationen und bevorzugt natürlich in der Einschlafphase hörbar ist, ist keine Therapie erforderlich. Es gibt einfache Maßnahmen, mit dem Sie die Fokussierung auf den Tinnitus abends verhindern können. Zwei Effekte kommen im Schlafzimmer zum Tragen: Erstens ist das Schlafzimmer üblicherweise ein möglichst stiller Raum und zweitens lassen wir unseren Gedanken freien Lauf, um einschlafen zu können. Nun hören Sie etwas, horchen noch  genauer hin, fokussieren ihre Gedanken auf den Tinnitus und geraten so in einen Teufelskreis, bei dem sich der Tinnitus immer weiter aufschaukelt.

Zwei Dinge sind erforderlich, um dies zu verhindern:

Erstens: sorgen sie abends für eine angenehme Geräuschkulisse. Dazu eignen sich zahlreiche Handy-Apps wie zum Beispiel:  „Relief Resound“. Mit diesem App können sie eine  ihnen angenehme Hintergrund Geräuschkulisse, beginnend vom Bachplätschern, Vogelgezwitscher oder Meeres Rauschen und andere Naturgeräuschen aussuchen und nach ihren Wünschen zusammenstellen. Diese App ist auf Android-Geräten und I-phones Phones problemlos und kostenlos herunter zu laden.

Zweitens: lernen sie eine mentale Technik, mit der sie sich auf  andere positive Körperwahrnehmungen konzentrieren können.  Dazu eignet sich vor allem das „Autogene Training“  und die „Progressive Muskel-Entspannung nach Jacobson“.  Schon alleine die Konzentration  auf die etwas vertiefte Atmung  kann ausreichen, um den Tinnitus zu überhören.

Teilen Sie diesen Inhalt auf: